Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Nischenseiten-Challenge: Das Resümee › Geld, Nischen-Challange › geld, Nischen-Challange › fit-reich-happy

Einträge: Beiträge | Kommentare

Nischenseiten-Challenge: Das Resümee

4 Kommentare

Das war sie also, die Nischenseiten-Challenge. In diesem Artikel möchte ich einen Rückblick wagen, ein wenig spekulieren, ein wenig resümieren und ein wenig analysieren. Der zweite Teil wird dann ein Ausblick sein, wie geht es mit dieser Nischenseite weiter und wie geht es in diesem Segment für mich weiter.

Der Rückblick

Woche 1

Am 2. Mai habe ich die Entscheidung getroffen doch noch an der Nischenseiten Challenge teilzunehmen (dadurch hatte ich gegenüber den anderen Kandidaten eine Woche Rückstand). Die erste Woche war der Nischensuche gewidmet, was sich als gar nicht so einfach herausstellte. Die Kriterien waren folgende: Monetarisierungsmöglichkeit, Interesse an der Nische von meiner Seite musste vorhanden sein, die Suchanfragen mussten passen und die Konkurrenz sollte nicht all zu hoch sein.

Nach vielen Überlegungen fiel die Wahl dann auf: http://spracherkennungssoftware.biz/

Hier geht es zum Artikel von Woche 1.

Woche 2

Hier ging es dann von der Nischensuche hin in Richtung Erstellung der Seite. Da ich ein wenig experimentieren und neues versuchen wollte, entschied ich mich für einen neuen Webhoster (All-inkl).

In dieser Woche konnte ich die zu Beginn verlorene Woche recht schnell auf meine Konkurrenten aufolen.

Hier geht es zum Artikel von Woche 2.

Woche 3

Die Erstellung der Homepage war zumindest soweit fertig, dass sie besuchbar war. Also machte ich mich in dieser Woche auch schon an die Monetarisierung.

 

C by Thomas Mangold

Außerdem begann ich natürlich zeitgleich mit der Erstellung der Homepage auch mit der Onpage-Optimierung. Das waren meine produktivsten Wochen während der gesamten Challenge. 🙂

Auch die ersten Offpage-Maßnahmen wurden aber noch recht zaghaft in Angriff genommen.

Hier geht es zum Artikel von Woche 3.

Woche 4

In dieser Woche stand nach wie vor die Monetarisierung der Homepage an. Ich wurde in das Partnerprogramm meines Hauptanbieters aufgenommen und konnte dieses in meine Homepage einbinden.

Auch weitere Offpage-Maßnahmen standen auf dem Programm und ich tauchte das erste mal in den Google-Rankings auf. Der Traffic kam aber nach wie vor meist von den Besuchern der Challenge.

Hier geht es zum Artikel von Woche 4.

Woche 5

In der fünften Woche standen nach wie vor die Themen Offpage-SEO und Contenterstellung auf dem Programm, zeitgleich konnte ich mich über die ersten Einnahmen freuen. Es schien ganz gut anzulaufen.

Hier geht es zum Artikel von Woche 5.

Woche 6

Break Even erreicht, d.h. meine Einnahmen haben erstmals meine Ausgaben übertroffen. Offpage-SEO gab es wie in den letzten Wochen größtenteils durch Linktausch, Gastartikeln und Kommentare.

Meine Suchmaschinenergebnisse verbesserten sich weiterhin.

Hier geht es zum Artikel von Woche 6.

Woche 7

Diese Woche war wohl eine sehr entscheidende in meinem Projekt. Meine bis dahin ganz guten Platzierungen gingen plötzlich auf Talfahrt. Problem könnte gewesen sein, dass vier Gastartikeln auf Blogs mit relativ hohem Pagerank, nahezu gleichzeitig online gingen. Aber wie gesagt das bleibt wohl Spekulation.

Das war natürlich sehr bitter, da diese Gastartikeln einen hohen Arbeitsaufwand bedeutet haben und eigentlich genau das Gegenteil von dem bewirkten, was ich erwartet habe.

Hier geht es zum Artikel von Woche 7.

Woche 8 – jetzt

Die restlichen Wochen in der Challenge kann ich getrost zusammenfassen. Ab und zu tröpfelten ein paar Einnahmen herein, größtenteils Resultate aus den Gastartikeln. Alle meine Bemühungen mein Ranking zu verbessern, scheiterten.

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich mich in diesen Wochen auch nicht mehr wirklich auf die Seite konzentrieren konnte. Ich werde Anfang Juni ein neues Produkt launchen und die Vorbereitungen darauf liefen auf hochtouren.

Hier geht es zum Artikel von Woche 8.

Hier geht es zum Artikel von Woche 9.

Hier geht es zum Artikel von Woche 10.

Hier die Statistiken zur Challenge

Die Besucherstatistik über den gesamten Zeitraum:

Die Besucherquellen:

Die abschließenden Platzierungen:

Einnahmen / Ausgaben

Amazon

Diese Woche kamen noch 5,34 € aus einem Verkauf von Dragon Naturally Speaking 11.5 Premium hinzu. Da es sich aber erst um eine Bestellung handelt kann ich noch keinen Screenshot von den Einnahmen erstellen. Ich werde das aber nachliefern!

Patnerprogramm

keine

Ausgaben

keine

Gesamt

Gesamtausgaben bisher: 39,40 €

Gesamteinnahmen bisher: 62,03 €

Gesamtarbeitszeit bisher: ca. 50 Stunden

Das ergibt einen Überschuss von 22,63 € und somit einen errechneten Stundenlohn von 0,45 €!

Die Analyse

Kommen wir zur Analyse der 12 Wochen unterteilt in positives und negatives.

Positives

Vor allem die ersten Wochen liefen super. Ich habe sehr viel über das Finden der richtigen Nische gelernt und denke auch eine ganz gute Nische gefunden zu haben (was man ja an den trotz des geringem Traffics recht guten Einnahmen sieht).

Die Erstellung der Website stellte keine Herausforderung mehr dar, da ich das schon x-fach gemacht habe.

Bei der Onpage-Optimierung habe ich wiederum einiges gelernt und wie ich denke, diese auch sehr gut umgesetzt. Immerhin hatte ich zu Beginn ganz gute Platzierungen bei den Suchmaschinen.

Negatives

Hier gilt es eindeutig die Offpage-Optimierung zu nennen. Da habe ich mir viel verbockt. Natürlich kann ich hier nur Spekulieren aber ich denke die folgenden Fehler gemacht zu haben:

  • Nicht den richtigen Mix gefunden:
    Ich habe mich in der Offpage-Optimierung auf Backlinkerzeugung durch Kommentare, Linktausch und Gastartikeln konzentriert. Alle anderen Aspekte habe ich außer Acht gelassen. Offensichtlich ein Fehler.
  • Blockweise Abarbeitung:
    Zu Beginn habe ich mich auf die Backlinks aus Kommentaren gestürzt, weil diese am einfachsten zu bekommen waren. In der Folge hatte einige Linktäusche mit befreundeten Bloggern. Und zu guter letzt konzentrierte ich mich auf die Gastartikel. Danach, allerdings recht halbherzig und daher zähle ich das gar nicht, habe ich mich noch um die Blogverzeichnisse gekümmert.
  • Tageweises Abarbeiten:
    Wenn ich zum Beispiel am Montag Zeit hatte, habe ich gleich 30 Kommentare hinterlassen. Dafür dann 3 Tage nichts und dann kam wieder ein Schwung voll. Auch diese Vorgehensweise scheint nicht optimal gewesen zu sein.

Mit anderen Worten ich habe alles nicht gemixt, sondern geblockt abgearbeitet. Im nächsten Projekt werde ich versuchen jeden Tag ein paar Backlinks von jeder Sorte zu bekommen.

Der Ausblick

Mit dieser Seite

Ich werde das Projekt spracherkennungssoftware.biz in den kommenden 3-4 Wochen einmal ruhen lassen. Ein Verkauf kommt für mich im Moment nicht in Frage.

Nachdem ich mein Projekt, dass ich im Juni launchen werde abgearbeitet habe, werde ich mich entscheiden ob ich noch Zeit in das Projekt investiere oder nicht.

Ich werde dich auf alle Fälle hier darüber auf dem laufenden halten.

Mit meiner Nischenseiten-Tätigkeit

Ich habe in diesem Projekt einiges gelernt, daher wäre es schade das Erlernte nicht noch einmal irgendwo einzusetzen. Also habe ich schon eine weiter Nische gefunden in der ich mich niederlassen will. Allerdings erst in den Sommermonaten! Mal sehen ob ich aus dem Resümee dieses Projekts Rückschlüsse ziehen kann oder nicht.

Fazit

Nischenseiten werden auch in Zukunft bei meinem Aufbau von passivem Einkommen eine Rolle spielen. Allerdings nur eine geringe, denn ich will mich nicht von Google und Co abhängig machen. Ändert Google seinen Suchcode und die Nischenseiten verschwinden aus den Rankings, hast du quasi von heute auf morgen keine Einnahmen mehr. Das ist mir viel zu riskant.

Ich habe ja mit dem E-Book „Die Top-30 Fangspiele“ schon ein Produkt auf dem Markt, mit dem ich erste Erfahrungen gemacht habe. In kürze kommt das zweite Produkt (wieder aus dem Bereich Fußball) auf dem Markt. Auch beim Fangspiele-E-Book habe ich viele Fehler gemacht, die mir aber auch viele Erfahrungen gebracht haben.

Erfahrungen die ich in meinem neuen Projekt eingesetzt habe. Und dieses ging mir auch schon viel leichter von der Hand und ich bin mir sicher es wird auch wesentlich erfolgreicher als das Fangspiele-E-Book. Und ganz nebenbei wird auch das Fangspiele-E-Book sicher  profitieren (Crossselling).

So aber jetzt genug vom Fazit!

Danksagung

Ich möchte mich bei Peer (http://www.selbstaendig-im-netz.de/) und Sebastian (http://www.bonek.de/) recht herzlich für die Möglichkeit bedanken, mitgemacht haben zu dürfen. Ihr zwei seit die absoluten Profis, das habt ihr in dieser Challenge wieder unter Beweis gestellt. Es freut mich, dass ihr uns „Anfänger“ daran teilhaben lässt.

Ähnliche Artikeln:

Share this article

Einfach besser leben :-)
  1. danke, lieber Thomas für Deinen ungeschminkten, hochinteressanten bericht. wünsche Dir maximale erfolge für Dein nächstes projekt!
    sonnige sonntagsgrüsse 🙂
    michaela

  2. Klingt doch alles sehr gut. Ich habe in meinen Blogs die ganzen Jahre nur auf Content gesetzt und immer schön selbst geschrieben. Jetzt merke ich, dass ich SEO vernachlässigt habe, auch wenn Google Content scheinends sehr gut gefällt, fehlt mir der Backlinkaufbau als i-Tüpfelchen.

    Jetzt wollte ich outsourcen, was jedoch gar nicht so leicht ist, weil ich Sebastians System aus der Trafficformel 2.0 umgesetzt haben wollte. Das scheint jedoch 10 Tage 10 Backlinks = 100 BL´s für SEO-Leute zu klein zu sein.

    Mal sehen was da noc geht auf den einschlägigen Börsen. Hab auch nicht so den Plan was ein Quali-Backlink kosten darf.

    für deinen Erfolg im Coaching
    Christoph

  3. Hi Thomas,

    toll, dass du alle Wochen hier im Überblick dargestellt hast. Das liest sich viel einfacher 🙂
    Aber du bist schon der Dritte, der den Stundenlohn ausrechnet. Das ist meiner Meinung nach ungünstig, um den Erfolg einer Nischenseite zu messen. Meiner Meinung warst du durchaus erfolgreich, denn du hast in der kurzen Zeit deine kompletten Ausgeben refinanziert und sogar einen Gewinn erwirtschaftet.
    Und über einen längeren Zeitraum sieht das Verhältnis (Ausgaben/Einnahmen) auch noch mal anders aus.

    Aber ich stimme dir zu, dass die Abhängigekeit von google doch ein großes Risiko darstellt.

    Viel Erfolg weiterhin wünscht

    Andreas

  4. Interessante Herangehensweise. Da ich noch am Anfang stehe, sind solche ehrlichen Berichte sehr hilfreich. Vielen Dank!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Meine Top 4 Investing-Info-Quellen
Wer seine Geldgeschäfte in der eigenen Hand haben will und nicht in der eines von Fonds-Managern, der ist auf gute Info [...] mehr