Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Nahrungsergänzungsmittel? Gut? Böse? Alternativen? › Ernährung, Gesund, Gewicht › Abnehm-Pillen, Abnehmen, Aminosäuren, Anti-Aging, Ausdauer, Creatin, Fatburner, foodwatch, gesund bleiben, goldener Windbeutel, Grüner-Tee-Extrakt, Hersteller vertrauen, L-Carnitin, Linolsäure, Muskel-Pillen, Muskelaufbau, Nahrungsergänzungsmittel, Omega 3, Protein, Protein-Shakes, psychologische Falle, Regeneration, Vitamin-Pillen, Vitamine, Werbung, Zimt › fit-reich-happy

Einträge: Beiträge | Kommentare

Nahrungsergänzungsmittel? Gut? Böse? Alternativen?

Keine Kommentare

Nahrungsergänzungsmittel gibt es für die verschiedensten Beweggründe: Abnehmen, Muskelaufbau, gesund bleiben, Anti-Aging, Regeneration, Ausdauer, uvm.! Beispiele für Nahrungsergänzungsmittel gibt es viele: Fatburner, L-Carnitin, Protein, Linolsäure, Aminosäuren, Protein, Creatin, Omega 3, Zimt, Vitamine uvm.!

Alle haben ihre Effekte und sollen bei dem einen oder anderen der oben genannten Probleme helfen. Aber tun sie das wirklich? Gibt es bessere Alternativen? Und warum haben sie oft den gegenteiligen Effekt?

segovax / pixelio.de

Die psychologische Falle

„Ich nehme mal ein paar Pillen und schon Lebe ich gesund.“ „Wenn ich diese Pillen einnehme, kann ich auch fettes Essen, ohne das ich zunehme.“ „Mit diesem Shake baue ich Muskeln auf und brauche nicht mehr so hart trainieren“.

Herzlich Willkommen, du bist mitten drinnen, in der Welt der Denkfehler. Ich weiß gar nicht wie oft ich solche Aussagen schon gehört habe. Wer so denkt der wird nicht nur ungesünder leben, sondern auch den gegenteiligen, statt des gewünschtem Effektes erreichen.

Warum? Hier ein paar Beispiele:

  • Vitamin-Pillen: Obst und Gemüse sind ideale Zwischenmahlzeiten. Statt Vitamine auf natürliche Art und Weise zuzuführen, nehme ich die Pillen. Aber was esse ich jetzt als Zwischenmahlzeit? Richtig, süßes und ungesundes!
  • Abnehm-Pillen: Man nimmt diese Pillen und denkt sich, dass man ohnehin nicht zunimmt. Also warum nicht auch ungesundes Essen, schmeckt ja besser. Und vor allem warum nicht auch mehr davon, die Pillen machen es ja ohnehin weg.
    Falsch gedacht und so nehmen viele trotz Abnehm-Pille zu.
  • Muskel-Pillen: Ach, heute brauch ich nicht so lange trainieren. Der Eiweiß-Bomber den ich mir nachdem Training einflöße, lässt meine Mukis ganz von alleine wachsen. So trainieren einige zuerst weniger, dann lassen sie ganze Einheiten aus. Und am Ende wundern sie sich warum sie zunehmen, aber nicht Muskelmasse sondern Fett. 🙂

Dorothea Jacob / pixelio.de

Die Gefahr von Nahrungsergänzungsmitteln liegt also in der Psychologie und in unserem Denken begraben. Sie fördern nämlich die Undiszipliniertheit, was einen Teufelskreis in Gang setzen kann.

Dem Hersteller vertrauen

Bei Nahrungsergänzungsmittel muss man dem Hersteller extrem vertrauen. Ist überhaupt das drinnen, was draufsteht? Ich glaube prinzipiell schon, dass diese Präparate ihre Wirkung haben, zumindest die meisten davon. Aber es gibt sicher auch Mittel, die wenn überhaupt maximal einen Placebo-Effekt haben.
Ich habe herausgefunden, dass es sehr schwierig ist seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden. Auf Mundpropaganda zu vertrauen ist da nicht sinnvoll. Am ehesten würde ich mich noch in unabhängigen Konsumentenschutz-Zeitschriften schlau machen. Hier nur auf Werbung oder Informationen auf Foren zu vertrauen, kann ein fataler Irrtum sein.

Vertraue bloß nicht auf die Werbung

Was dabei rauskommt, wenn man Werbung vertrauen, schenkt zeigt die Wahl zum goldenen Windbeutel der Initiative foodwatch: Bei dieser Wahl gewinnen Produkte, die laut foodwatch die größten Werbelügen verbreitet haben. Gewinner 2011 ist die Kindermilchschnitte. 2010 der Zott-Monte-Dring und 2009 ist Actimel Sieger geworden. Mehr Informationen zur Wahl findest du auf http://www.abgespeist.de.

Quelle: http://www.abgespeist.de/der_goldene_windbeutel_2011/index_ger.html

Wenn man also schon der Werbung von Herstellern „normaler“ Produkte nicht uneingeschränkt vertrauen kann, wie soll man dann den Herstellern von Nahrungsmittelergänzungen das Vertrauen schenken?

Schwierige Angelegenheit, daher nie auf Werbung vertrauen und im Zweifelsfall Finger weg!

Meine Erfahrungen

Vitamin-Pillen

Vitamin-Präparate sind wohl die meist verbreiteten Nahrungsergänzungsmittel. Die Leute sind der Meinung, sich mit diesen Pillen Gesundheit erkaufen zu können. Nach dem Schnitzel einfach mal zwei Vitamin-Pillen nehmen und schon hat man sich gesund ernährt. Auch bei mir war dieser Effekt zu sehen. Anstatt zu Obst und Gemüse zu greifen, nahm ich  Süßigkeiten zu mir. Schließlich musste der Hunger ja auch irgendeine Art und Weise gestillt werden.

Nach den Süßigkeiten dann schnell mal die Pille, und schon denkt man gesund gelebt zu haben. Krasser Irrglaube. Heute greife ich zu Obst und Gemüse, entwickle keinen Heißhunger mehr und nehme auf natürliche Art genügend Vitamine zu mir. Zum Beispiel mit meinem Powerfrühstück. Außerdem variiere ich die Obst und Gemüsesorten, um möglichst von allen Vitaminen die entsprechende Dosis ab zubekommen.
Am Anfang zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile funktioniert es super.

Ausnahmen gibt es keine. Vitamin-Pillen haben in meiner Ernährung nichts verloren.

Gerade bei Vitamin-Pillen ist große Vorsicht geboten, wie dieser Artikel beweist.

S. Hofschlaeger / pixelio.de

Grüner-Tee-Extrakt

Grüner Tee hat viele gute Wirkungen (hier nachzulesen). Ich bin vor allem darauf gestoßen, als ich nach einer natürlichen Möglichkeit gesucht habe, meinen Abnehm-Vorgang zu unterstützen. Im grünen Tee sind nämlich Catechine, die den Stoffwechsel verschnellern. Außerdem wird der Appetit durch grünen Tee gezügelt.

Da ich nicht unbedingt Teeliebhaber bin, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Fündig wurde ich beim Extrakt. Nach und nach bin ich dann aber doch auf den Tee umgestiegen. Das hat nämlich zwei Vorteile: Einerseits ist Flüssigkeitsaufnahme vor dem Essen Appetit zügelnd und zweitens hatte ich ohnehin meistens zu wenig Flüssigkeit aufgenommen. Insofern habe ich also neben der positiven Wirkungen des grünen Tee’s auch noch zwei weitere Vorteile herausholen können. Also quasi drei Fliegen mit einer Klappe. 🙂

Ausnahme: Nicht in allen Situationen ist es möglich sich schnell mal einen grünen Tee zu kochen. Daher nutze ich selten, aber doch auch noch den Extrakt.

cameraobscura / pixelio.de

Zimt

Zimt hilft dabei, den Blutzucker und das Insulin zu kontrollieren. Außerdem hilft es, Heißhungerattacken zu verhindern oder zu minimieren. Selbstverständlich hat die Industrie auch dafür ein Produkt bereit, nämlich Zimtkapseln. Aber wozu ein industrielles Produkt nehmen, wenn es so viele herrliche Möglichkeiten gibt, das Naturprodukt Zimt einzusetzen. Ich verwende es im Kaffee, Joghurt, Hüttenkäse, Smoothies, uvm.

Ausnahme: Ich verwende auch die Kapseln, allerdings nur wenn ich mich wirklich gehen lasse. Also wenn ich zum Beispiel auf ein gutes Essen beim Italiener eingeladen bin. Oder meine Mutter, bzw. meine Oma extrem Kohlenhydratreich kochen. Ich habe es mir aber zur Regel gemacht, nur einmal pro Woche eine Zimtkapsel zu verwenden!

Eiweiß (Protein)

Auch Protein-Shakes habe ich einige Zeit lang zu mir genommen, denn Proteine schaffen Muskeln. Und was ist nicht einfacher, als sich nach einem Training einfach so einen Shake zu genehmigen. Allerdings schon beim trinken schmeckt man die Chemie, die da drinnen steckt.

Ich probiere mich jetzt einfach vor und nach Workouts proteinreich zu ernähren und musste erfreut feststellen, dass das die selbe Wirkung hat. Mit dem Zusatznutzen, dass es natürlich und damit auch gesünder ist.

Ausnahme: Keine, ich verzichte auf Protein-Shakes und ernähre mich stattdessen proteinreich.

Fazit

Wenn möglich auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten und sich einfach bewusster ernähren. Falls du nicht ganz auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten willst, dann achte auf den Hersteller und bleib bei deiner sonstigen Ernährung trotzdem diszipliniert.

Konsumierst du Nahrungsergänzungsmittel?

View Results

Loading ... Loading ...

Liebe Grüße,

 Dieser Artikel könnte auch deine Freunde interessieren? Dann nutze doch Facebook, Twitter und Co um es ihnen mitzuteilen. Die entsprechenden Buttons findest du gleich hier unterhalb.

Außerdem freue ich mich über jedes Facebook-„gefällt mir“:

Ähnliche Artikeln:

Share this article

Einfach besser leben :-)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Ganzkörpertraining oder Split-Training?
Wo liegt der Unterschied? Welches Training ist das bessere? Welche Split-Möglichkeiten gibt es? Viele Fragen, die sich [...] mehr