Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194 Warning: mysql_real_escape_string(): No such file or directory in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/.sites/85/site2253/web/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197 Ganzkörpertraining oder Split-Training? › Aussehen, Fitness, Gewicht › Abnehmen, Arme, Bauch, Bodybuilding, Brust, Ganzkörpertraining, Gesundheitsorientiertes Krafttraining, Hüfte, Muskelgruppen, Oberschenkel, Rücken, Schulter, Schwarzenegger, Split-Training, Wade › fit-reich-happy

Einträge: Beiträge | Kommentare

Ganzkörpertraining oder Split-Training?

Keine Kommentare

Wo liegt der Unterschied? Welches Training ist das bessere? Welche Split-Möglichkeiten gibt es? Viele Fragen, die sich viele Trainierende stellen. Daher habe ich ein wenig recherchiert und werde in diesem Artikel die Unterschiede herausarbeiten. Und wie so oft liegt der Unterschied schlicht und einfach in den gewünschten Ergebnissen und Zielen.

Definition

Der Begriff Ganzkörpertraining bedeutet nichts anderes, als alle großen Muskelgruppen des Körpers (Schulter, Brust, Arme, Rücken, Bauch, Hüfte, Oberschenkel, Wade) in einer Trainingseinheit zu trainieren. Man sucht sich aus jeder dieser Muskelgruppen ein oder zwei Übungen heraus und trainiert diese innerhalb einer Einheit.

Demgegenüber bedeutet Split-Training (oder Splitten) nur zwei Muskelgruppen pro Trainingseinheit zu bearbeiten, diese dafür aber intensiver. So nimmt man zum Beispiel die Muskelgruppen Brust und Oberschenkel und trainiert diese mit jeweils 4-5 Übungen.

england_is_great / pixelio.de

Ganzkörpertraining

Ich habe es in der Einleitung schon erwähnt: meiner Meinung nach kommt es auf die Ziele an, die man verfolgt und in welchem körperlichen Zustand man sich gerade befindet.

  • Anfänger:
    Du beginnst gerade eben erst mit dem Krafttraining? Dann empfehle ich dir unbedingt mit dem Ganzkörpertraining anzufangen. Ich habe fast ein Jahr nur Ganzkörpertraining gemacht, weil es für den Beginn sicher sinnvoller ist in jedem Training alle Muskeln zu bearbeiten, da die Muskeln sonst mit Sicherheit überfordert werden.
  • Gesundheitsorientiertes Krafttraining:
    Du machst Krafttraining aus gesundheitlichen Aspekten und hast nicht das Ziel wie Arnold Schwarzenegger auszusehen? Dann bist du beim Ganzkörpertraining ebenfalls richtig. 2-3 mal wöchentlich jeden Muskel deines Körpers trainieren ist eine super Sache!
  • Du willst Gewicht verlieren:
    Auch in diesem Fall bist du eindeutig beim Ganzkörper-Training richtig aufgehoben. Der Vorteil des Ganzkörper-Trainings besteht nämlich darin, dass du viele große Muskeln trainierst. Und das bedeutet, dass diese großen Muskeln alle wachsen und somit viel Fett in Muskeln umgewandelt wird. Beim Split-Training hast du diesen Effekt zwar auch, aber nicht in diesem Ausmaß, da du „nur“ zwei Muskelgruppen trainierst.
  • Unregelmäßiges Training:
    Du kannst aus beruflichen oder zeittechnischen Gründen nicht regelmäßig trainieren? Dann bleib beim Ganzkörpertraining. Split-Training erfordert meines Erachtens nach einen Trainingsplan, bei dem du zumindest an jedem zweiten Tag trainieren solltest. Ist dir das nicht möglich, so bist du beim Ganzkörpertraining bestens aufgehoben.
  • Du willst dich nicht quälen:
    Split-Training ist sehr intensiv und erfordert ein hohes Maß an Disziplin und Willenskraft. Wenn du also eher der gemütliche Trainierer bist, dann ist Ganzkörpertraining der richtige Bereich für dich. Wobei das nicht heißen soll, dass Ganzkörpertraining nicht auch sehr intensiv ausgeführt werden kann!

Split-Training

Sehen wir uns einmal an wofür Split-Training ideal ist. Meiner Meinung nach gehst du mit Split-Training schon in den Bereich Bodybuilding. Du musst bereit sein regelmäßig trainieren zu gehen. Außerdem solltest du einen Plan haben und auch die Disziplin und den Willen diesen durchzuziehen.

Split-Training ist sehr intensiv und daher nur etwas für Fortgeschrittene. Anfänger würden ihre Muskeln nur überbelasten und das würde zu Problemen, im schlimmsten Fall sogar zu Verletzungen, führen.

Vorsicht ist beim Split-Training allerdings geboten, denn es verleitet dazu nur jene Muskelgruppen zu trainieren, mit denen man andere beeindrucken kann und beeindrucken möchte. Viele haben einen Waschbrettbauch, einen großen Bizeps und vielleicht noch die Schultern und den Lat im Visier. Alle anderen Muskelgruppen vernachlässigen sie. Und das kann zu massiven gesundheitlichen Schäden führen!

Split-Möglichkeiten

In der Regel trainiert man einen 2er-Split, manchmal aber auch einen 3er-Split. Du trainierst jeden zweiten Tag, nach jedem Training gibt es einen Tag Erholungspause. Du kannst das Training aber auch auf drei Trainingseinheiten pro Woche aufteilen, das ist aber auch schon das absolute Minimum.

Ich habe einen Blog gefunden, in dem die verschiedenen Split-Möglichkeiten sehr gut dargestellt werden und darauf möchte ich euch auch verweisen: To-Be-Strong-Blog

Welche Art ist die bessere?

Abgesehen von den oben erwähnten Unterschieden kommt es meiner Meinung nach einfach auf die persönlichen Vorlieben an. Der eine trainiert lieber im Ganzkörper-Modus, während der andere lieber gesplittet trainiert.

Will jemand in Richtung Bodybuilding gehen (Schwarzenegger-Style), so ist er wohl im Split-Training besser aufgehoben. Ist das Ziel einfach ein athletischer Körperbau, so ist wohl das Ganzkörpertraining eher die richtige Wahl. Wobei das eine das andere nicht ausschließt.

Wie schon erwähnt, für mich ist es größtenteils Geschmacksache!

R. B. / pixelio.de

Mein Weg

Ich kombiniere beide Möglichkeiten. Habe ich in der kommenden Woche die Möglichkeit jeden zweiten Tag im Fitnesscenter trainieren zu können, arbeite ich im Split-Training. Geht das auf zeit-technischen Gründen nicht, oder bin ich auf Reisen, so trainiere ich im Ganzkörper-Modus.

So nutze ich die Vorteile der beiden Varianten optimal aus und kann den Trainingsplan auf meine zeitlichen Bedürfnisse optimal anpassen!

Liebe Grüße,

P.S.: Dir gefällt mein Blog? Dann folge mir doch auf Facebook und drücke hier unterhalb „gefällt mir“:

Ähnliche Artikeln:

Share this article

Einfach besser leben :-)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Nahrungsergänzungsmittel? Gut? Böse? Alternativen?
Nahrungsergänzungsmittel gibt es für die verschiedensten Beweggründe: Abnehmen, Muskelaufbau, gesund bleiben, Anti-Ag [...] mehr